Harkensee

Ort

Das Gemeindegebiet ist wie das der Nachbargemeinden landschaftlich durch die letzte Eiszeit geprägt worden. Es weist mit der Harkenbäkniederung und dem Deipsee ein für den Naturliebhaber interessantes Gebiet auf, das vor allen Dingen zur Zeit des Vogelzuges gen Süden den Zugvögeln als Rastplatz dient. Der Küstenabschnitt der Gemeinde vor der Ortschaft Barendorf lädt durch seinen breiten und sauberen Strand zum Baden ein. Auch dieser Küstenabschnitt ist ein naturbelassener Strand. Der Gast findet in der Ortschaft Barendorf eine Reihe von neu entstandenen Beherbergungsmöglichkeiten, die auch Angebote für Tage ohne Sonnenschein bieten.

Sehenswert in Harkensee selbst ist das Schloss und die dazugehörige erhaltene Hofanlage. Hier steht auch die größte noch existierende Scheune in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Darüber hinaus findet man die alte Schmiede und das Gutshaus in Barendorf und kann über ein relativ gutes Wanderwegenetz die Region erkunden. Lohnenswert für Naturliebhaber ist eine Wanderung um den Deipsee. Dieses Naturschutzgebiet ist bestens für die Beobachtung der heimischen Tierwelt geeignet. Empfehlenswert ist auch ein Abstecher zum gut erhaltenen Burgwall bei Feldhusen. Die imposante Anlage mit 50 Metern Durchmesser war einst eine slawische Bastion. Die relative Nähe zum Ostseebad Travemünde gleicht das noch nicht so entwickelte Angebot zur Freizeitgestaltung bei schlechtem Wetter aus. Hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit, nach 10minütiger Autofahrt die Stadt mit dem größten Fährhafen im Ostseeraum zu besichtigen und maritimen Sportarten zu frönen. Sehr beliebt sind das Hochseeangeln und das Spaßbad "Aquatop".

Lage & Anfahrt

Harkensee | |
Kontakt

Kontakt

Harkensee

Karte

Mehr zu entdecken